Grüne und SPD beginnen Koalitionsverhandlungen

Ziel ist die sozial-ökologische Entwicklung unserer Stadt

Die Wählerinnen und Wähler haben bei der Kommunalwahl einen deutlichen Hinweis gegeben, welche Zukunft sie sich für unsere Stadt wünschen: Sie haben die SPD weiter deutlich zur stärksten Kraft gewählt und den Anteil der Grünen praktisch verdoppelt. Daran kann man gut den Wunsch nach einer sozial-ökologischen Entwicklung unserer Stadt ablesen.

Die in den letzten Wochen geführten Gespräche haben deutlich gemacht: Eine solche Entwicklung kann es in Castrop-Rauxel nur in einer rot-grünen Koalition geben. Wir haben uns daher entschieden in konkrete Koalitionsverhandlungen einzutreten mit dem Ziel, einen Koalitionsvertrag auf den Weg zu bringen, der den aktuellen Herausforderungen gerecht wird.

„Diese sehen wir insbesondere im Bereich von Klima- und Flächenschutz, ausreichendem bezahlbarem Wohnraum, Stärkung unserer Stadtteile, moderner Wirtschaftsförderung, Digitalisierung sowie sozialer Sicherung und gesellschaftlicher Teilhabe für unsere Bürgerinnen und Bürger“, erklären Lisa Kapteinat (SPD) und Ulrich Werkle (Grüne) übereinstimmend.

Verwandte Artikel