Hände

Grüne ärgern sich über Absage Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung

Bekanntermaßen nehmen die Grünen vor Ort die Brügerbeteiligung sehr ernst. Aus diesem Grunde erfolgte zu Beginn der Legislaturperiode die Einrichtung des sogenannten „Bürgerausschusses“. Hier sollten die Anliegen der Bürgerinnen vor Ort besprochen werden.

„Themen gibt es in den Stadtteilen genug“, wundert sich die Sachkundige Bürgerin für die Grünen im Ausschuss Silvia Wald, „Verkehrsprobleme, Schulen, Kitas, marode Infrastrukturen und vieles mehr beschäftigen die Bürger*innen in den Stadtteilen. Warum jetzt – aus heiterem Himmel – der Ausschuss abgesagt wurde, bleibt unklar.“

Die Grünen verweisen darauf, dass die Bürgernähe oberste Priorität haben sollte. Der Bürgermeister selbst wollte aus Castrop-Rauxel eine „Mitmachstadt“ machen, leider ist davon nicht viel übrig geblieben.

Die Grünen fordern alle Akteure dazu auf, den Ausschusstermin unverzüglich nachzuholen und Gründe für den Ausfall zu benennen.

Verwandte Artikel