Baulückenkataster

Antrag im Umweltausschuss (25.06.19), Betriebsausschuss 3 (27.06.19) und Stadtrat (04.07.19)

Antrag:
Der Rat beschließt:

  1. Die Verwaltung aktualisiert das Baulückenkataster von 2008. Das aktualisierte Baulückenkataster ist spätestens in der letzten Ratssitzung dieses Jahres vorzulegen. Danach ist es jährlich zu aktualisieren.
  2. Die Verwaltung erstellt ein Konzept, wie mit den Baulücken in unserer Stadt umgegangen werden soll. Dieses Konzept ist spätestens in der zweiten Ratssitzung des nächsten Jahres vorzulegen.

Begründung:
Wir haben einen Flächennutzungsplan, der unsere Freiflächen im Außenbereich vor unbotmäßiger Bebauung schützt. Wenn wir unsere Freiflächen im Außenbereich schützen wollen, dann müssen wir den notwendigen Wohnungsneubau vor allem durch Verdichtung im Innenbereich realisieren. Dazu ist ein aktuelles Baulückenkataster unerlässlich. Welche Baulücke dann wie entwickelt werden soll, ist von den Entwicklungsplanungen für das jeweilige Quartier abhängig. Entsprechende Planungsvorschläge sind von der Verwaltung zu erarbeiten.

Verwandte Artikel