5 Jahre Fukushima – 30 Jahre Tschernobyl

11. März 2016
17:00

Gegen das Vergessen des Super-GAUs in Fukushima und als Zeichen gegen die Atomenergie findet auch in diesem Jahr eine Mahnwache in Castrop-Rauxel statt.

Am 11. März 2011 kam es nach einem Erdbeben im AKW Fukushima-Daiichi zu einer Kernschmelze in 3 Blöcken des AKWs. Große Mengen an radioaktivem Material wurden freigesetzt und kontaminierten Luft, Böden, Wasser und Nahrungsmittel. Die Heimat Hunderttausender ist seitdem verstrahlt. Die Krebsraten bei Kindern steigen. Am Jahrestag gedenken wir der Menschen, die durch die Katastrophe ihr Leben, ihre Gesundheit, ihre Zukunft verloren haben.

Am 26. April 2016 ist der Super-GAU von Tschernobyl 30 Jahre her. Auch diese Katastrophe ist nicht Vergangenheit, sondern dauert bis heute an.

In Deutschland sind weiterhin 8 Atomkraftwerke am Netz, viele noch bis 2022. Die Stromkonzerne überziehen zur Zeit den Staat mit milliardenschweren Klagen gegen den Atomausstieg. Zudem versuchen sie mit aller Macht, die Kosten für die Endlagerung ihres strahlenden Atom-Mülls auf uns Steuerzahler abzuwälzen.

Nachdem Eon, RWE und Co. Milliarden mit ihren AKWs verdient haben, stehlen sie sich jetzt aus ihrer Verantwortung.

  • Abschaltung aller Atomkraftwerke
  • Energiewende jetzt!

Zur Mahnwache treffen wir uns am Freitag, den 11.03.2015, um 17.00 Uhr in der Innenstadt Castrop-Rauxels, am Lambertus-Platz.

Die Song-Gruppe UNERHÖRT wird uns musikalisch unterstützen.

Verwandte Artikel