Wolfgang Schlabach

Wolfgang Schlabach

Geboren bin ich 1953 in Hagen. Meine Jugendzeit verbrachte in Wetter/Ruhr.
Von 1981 bis 1995 lebte ich in Dortmund, 1995 zog ich mit meiner Frau nach Frohlinde, wo ich bis heute lebe.

Bis zu meiner Pensionierung Ende 2018 arbeitete ich im weltweiten Export, die letzten 15 Jahre als Exportmanager und war dementsprechend weltweit unterwegs. In dieser Zeit habe ich viele absolut negative Sünden an der Natur und unserer Erde gegenüber zur Kenntnis nehmen müssen.

Der Verein “Rettet die Alte Eiche e.V.“ sowie der lange Kampf zu ihrem Erhalt gegen Politiker und Investor, den ich als 2. Vorsitzender erfolgreich mit angeführt habe, zeigt, dass nicht alles in Politik und Verwaltung in Stein gemeißelt ist.

Deshalb gilt mein Motto: “Bürgerbegehren und Bürgerwille kann Politik brechen“.

Ich bin in diese Partei eingetreten, um unsere Umwelt und die Erde, die wir ja nur einmal haben, nach Kräften vor weiteren Sünden zu schützen.

Mein weiteres Augenmerk ist auf soziale Gerechtigkeit, Kultur, Arbeit, Wohnen und Bauen in Castrop-Rauxel gerichtet.

Bei der Kommunalwahl 2020 kandidiere ich auf Platz 16 der Reserveliste.