Schwein

Foto: Dingebauer

Landwirtschaft in Castrop-Rauxel

„Die Bedeutung der Landwirtschaft für Umwelt und Wirtschaft in Castrop-Rauxel“ – dieses Thema hat die Koalition auf Initiative der Grünen im Umwelt- und im Wirtschaftsausschuss auf die Tagesordnung gesetzt.
Bevölkerungsnah, nachhaltig und bäuerlich – so sehen wir die Zukunft der Landwirtschaft. Die Nachfrage nach Produkten aus regionalem Anbau steigt seit Jahren kontinuierlich. Gleichzeitig wenden sich die Verbraucher – auch aufgrund von Lebensmittelskandalen (z.B. Dioxin, EHEC) – immer mehr von massenhafter, industrieller Nahrungsmittelproduktion ab.
Zudem ist die regionale Landwirtschaft ein großer, traditioneller Wirtschaftsfaktor, der auch in Zukunft zur wohnortnahen und qualitativ hochwertigen Versorgung der Bevölkerung beiträgt. Wir bekennen uns zur heimischen Landwirtschaft. Aus diesem Grunde erwarten wir von der Stadt-Verwaltung, dass sie die augenblickliche Wirtschaftsleistung und die Entwicklungspotenziale der Landwirtschaft in Castrop-Rauxel analysiert und darlegt.
Ferner steht die Forstwirtschaft in Castrop-Rauxel vor großen Herausforderungen. Angesichts des Klimawandels sowie der durch ELA angerichteten ökologischen und ökonomischen Schäden sind enorme Kraftanstrengungen beim Waldum- und -aufbau zu leisten. Bei der Neuausrichtung der Waldflächen und Bewirtschaftung der Wälder sind auch ökologische Belange zu berücksichtigen und z.B. Mischwälder zu fördern. Auch in diesem Bereich wird die Verwaltung um einen umfassenden Bericht gebeten.

Verwandte Artikel