Koalition betont die gemeinsame Verantwortung und erneuert die Einladung zur Mitgestaltung der Stadt

Bei der Frage der Marktplatzgestaltung ist es weiterhin das Ziel der Ampel-Koalition einen möglichst breiten Konsens der Stadtgesellschaft zu erreichen.

Wie auf Nachfrage der drei Parteien noch mal von der Verwaltung bestätigt und im letzten Lenkungskreis auch so besprochen, wurde die leicht modifizierte Vorlage von der Verwaltung aus Fristgründen versendet. Sie entspricht nicht einem möglichen Kompromiss und muss entsprechend der Gespräche in den nächsten Wochen noch verändert werden.

Die Koalition betont „Unser Ziel ist es weiterhin einen möglichst breiten Kompromiss zu finden. Der nächste Aufschlag erfolgt am Dienstag in einer interfraktionellen Runde und in weiteren Gesprächen danach“ so die drei Fraktionsvorsitzenden von Rajko Kravanja, Bert Wagener und Nils Bettinger in einer gemeinsam Stellungnahme.

Aus Sicht der Koalition sollte, wenn kein Gesamtkompromiss gefunden werden kann, in Teilbereichen politisch entschieden werden und andere Fragen danach aber konsensual weiterverfolgt werden.

Verwandte Artikel