Grüne möchten eine gymnasiale Oberstufe im Norden erhalten

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Bereich der Schulentwicklung im weiterführenden Bereich äußert sich Dr. Bert Wagener von den Grünen wie folgt:
„Zunächst ist es als sehr positiv zu bewerten, dass die Bezirksregierung eingelenkt und somit eine weitere Anmeldung bei den Bestandsschulen im Norden ermöglicht hat. Nur so ist es möglich, den gemeinsamen Diskussionsprozess zwischen Schülern, Eltern und den Schulen voran zu treiben. Dieser Prozess muss selbstverständlich moderiert werden, um die kontextuellen Rahmenbedingungen – wie die Schülerzahlen und auch die Gebäudestrukturen – berücksichtigen zu können. Ich bin mir sicher, dass am Ende eine intelligente Lösung herauskommen wird.
Gerne möchten wir als Grüne im Norden eine Gymnasiale Oberstufe erhalten. Ob dies aufgrund der aktuellen Zahlen langfristig möglich ist, bleibt abzuwarten. Sicher müsste man hierzu die Realschule mit ins Boot holen. Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden, alles weitere wird der Moderationsprozess ergeben. Und auch das Berufskolleg ist nicht zu vergessen, auch hier wird eine hervorragende Arbeit geleistet. Viele wissen noch nicht einmal, dass dort das Abitur gemacht werden kann. schule
Fest steht: Es bleiben weiterhin starke Schulen im norden der Stadt erhalten. Und die Entscheidung der Landesregierung – hin zu Sekundarschulen – eröffnen ganz andere Möglichkeiten. Nach meiner Ansicht ist eine gezielte und differenzierte Förderung der Schüler in dieser Schulform sehr gut möglich.“

Verwandte Artikel