Grüne rufen zu Spenden für das Projekt Bürgerbäume auf

Zum Projekt Bürgerbäume erklärt Holger Schelte, Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen:

In Castrop-Rauxel und 43 weiteren Kommunen in NRW hat der Pfingststurm „ELA“ besonders schwere Schäden verursacht. Unzählige Bäume wurden zerstört und das grüne Stadtbild damit auf Jahrzehnte verändert.

Der Landtag NRW hat 30 Millionen Euro zugesagt, die das Land bereitstellt, um die Sturmschäden zu bewältigen. Damit die Städte wieder grüner werden, hat das NRW-Umweltministerium ergänzend zu diesem Etat das Projekt „Bürgerbäume“ ins Leben gerufen. Umweltminister Johannes Remmel von den Grünen sagte: „Die große Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger macht die Wertschätzung für unsere Bäume und die Natur in unseren Städten deutlich. Dieses außerordentliche Engagement werden wir unterstützen und aus dem Naturschutzetat jede Bürgerspende verdoppeln.“

Auf der Mitgliederversammlung der Grünen am vergangenen Samstag wurde noch einmal die Bedeutung des Projekts hervorgehoben und ein Appell an die Bürgerinnen und Bürger in Castrop-Rauxel formuliert: „Stadtbäume erfüllen zahlreiche wichtige Umweltfunktionen, die eigentlich nur schwer in Euro abgebildet werden können. Jeder Baum, den wir mit Hilfe der Spenden der Castrop-Rauxeler Bürgerinnen und Bürger neu pflanzen können, macht unsere Stadt nicht nur lebenswerter. Er ist auch eine Investition in den urbanen Naturschutz.“ so Holger Schelte, der Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen in Castrop-Rauxel. Da die Frist bereits am 10. November endet, sollten die Spenden möglichst schnell eingehen, um in den Genuss einer Verdopplung durch das Land Nordrhein-Westfalen zu kommen.

Bürgerinnen und Bürger, die den Wiederaufbau von Grünanlagen unterstützen möchten, können unter dem Verwendungszweck „Bürgerbäume“ spenden. Die Stadt hat hierzu ein Spendenkonto eingerichtet:

Spendenkonto „Bürgerbäume“ (Verwendungszweck)

Bank: Sparkasse Vest Recklinghausen

IBAN: DE61 4265 0150 0000 0006 04

SWIFT-BIC: WELADED1REK

Auch jeder kleine Beitrag ist willkommen und hilft.“, versichert Holger Schelte, der außerdem zuversichtlich ist, dass auch weitere Mitglieder des Grünen Stadtverbandes privat spenden werden. „Gerne hätten wir auch als Partei für mehrere Bäume gespendet. Dies lassen die rechtlichen Vorgaben des Landes aber leider nicht zu, weshalb wir noch einmal ausdrücklich zu privaten Spenden aufrufen wollen“, schließt Schelte seine Äußerungen.

Weitere Informationen finden die Bürgerinnen und Bürger unter:

http://castrop-rauxel.de/Inhalte/index.php?form=detail&db=325&id=839

Verwandte Artikel