Quelle: stockata.de

Grüne halten die Schaffung von neuen Stellen für übereilt

Die Grünen in Castrop-Rauxel nehmen Bezug auf die Berichterstattung vom Samstag 6.5.2017 über die Schaffung von neuen Stellen im Ordnungsamt.

„Zum einen“, führt der Grüne Fraktionsvorsitzende Bert Wagener aus „sei noch gar nicht klar, dass die Gegenfinanzierung der Stellen durch Mehreinnahmen durch die Parkraumbewirtschaftung wirklich Bestand hat. Schließlich wurde im Rahmen der Ratssitzung vom 09.03.2017 ein Beschluss gefasst, dass nach einem Jahr die derzeitige Verlegung des Marktgeschehens in die Fußgängerzone und Erweiterungsflächen rund um den Marktplatz ergebnisoffen evaluiert wird“. Mit der Einstellung von Personal würde dieser Ratsbeschluss mit Füßen getreten und eine Vorfestlegung erfolgen.

„Auf jeden Fall“, so Wagener weiter, „muss das Evaluationsergebnis abgewartet werden.“

Holger Schelte ergänzt für den Stadtverband, dass „darüber hinaus noch gar nicht abgestimmt wurde, für welche Aufgaben die zusätzlichen Ordnungskräfte herangezogen werden sollen. Wenn eine stärkere Verkehrsüberwachung im Vordergrund steht, würden die Verkehrsteilnehmer doppelt zahlen, einmal durch die Parkgebühren und dann durch die ‚Knöllchen’“.

Verwandte Artikel