Quelle: Mehrdad Mostofizadeh

Fraktionsvorsitzender der NRW-Grünen zu Gast in Castrop-Rauxel

Der Stadtverband der Grünen Castrop-Rauxel freut sich, am 29.04. ab 10:00 Uhr den Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN im NRW-Landtag in Castrop-Rauxel begrüßen zu dürfen. Mehrdad Mostofizadeh wird die örtlichen Aktiven der GRÜNEN an einem Informationsstand in der Altstadt unterstützen.

Im Mittelpunkt sollen Informationen rund um das von den Grünen geplante landesweite NRW-Ticket für 2 Euro pro Tag stehen. Aber auch bei allen anderen Fragen zum Wahlprogramm der GRÜNEN wird Mehrdad Mostofizadeh den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort stehen.

Mit dem günstigen Ticket, das im Jahresabonnement für 720 Euro von allen Verkehrsverbünden angeboten werden soll, präsentieren die GRÜNEN eine Lösung für das Tarifchaos in NRW. Um Unterstützung für das Vorhaben zu gewinnen, wurde auch eine Online-Petition gestartet. Der Link zur Online-Petition lautet: www.change.org/2EuroTicket

Der GRÜNE Landtagsdirektkandidat Mario Krüger ist aus eigener Erfahrung von der Idee überzeugt:

„Die vielen verschiedenen Tarife und Tickets im VRR sind sehr unübersichtlich und die Preisgestaltung ist völlig intransparent. Zudem lässt die Preisauskunft im Internet zu wünschen übrig: Wenn ich online eine Fahrt im Nahverkehr buchen will, steht da häufig „Preisauskunft nicht möglich“. Mit dem landesweiten Flatrate-Ticket für 2 Euro am Tag kann ich einfach einsteigen und losfahren – 365 Tage im Jahr, in ganz NRW.“

Probleme mit komplizierten und teuren Tarifen gibt es aber nicht nur in direkter Umgebung von Castrop-Rauxel. Dazu erklärt Mario Krüger weiter:

„Wir haben neun Verkehrsverbünde und hunderte verschiedene Tickets in NRW. Die Fahrt von einem Verbund in den nächsten ist kompliziert und teuer. Wir GRÜNE wollen Bus- und Bahnfahren quer durch alle Verkehrsverbünde radikal vereinfachen. Wir wollen mehr Menschen für den öffentlichen Nahverkehr begeistern und sorgen so für saubere Luft und weniger Staus.“

Die GRÜNEN NRW wollen das Ticket in der nächsten Legislaturperiode einführen. In einem „Pakt für den Nahverkehr“ sollen gemeinsam mit den Verkehrsverbünden ab dem 01.01.2018 für einen Zeitraum von drei Jahren zunächst insgesamt 1 Million NRW-Tickets angeboten werden. Gleichzeitig sollen mindestens 500 Millionen Euro jährlich in den Ausbau des Bus- und Bahnangebots fließen. Nach drei Jahren wollen die GRÜNEN das Ganze evaluieren und gemeinsam mit den Verbünden ein einheitliches Ticket für ganz NRW als festes Angebot etablieren.

 

 

Verwandte Artikel