A3_Plakat_NP_TTIP-2016.indd

CETA: Es ist soweit. Das Finale.

17. September 2016
12:00

Für einen gerechten Welthandel: CETA & TTIP stoppen! – Jetzt wird entschieden!
CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben. Im Herbst geht diese Auseinandersetzung in die heiße Phase: EU und USA drücken aufs Tempo und wollen TTIP bis zum Jahresende fertig verhandeln.
CETA ist bereits fertig verhandelt. EU-Kommission und Bundesregierung wollen, dass das Abkommen beim EU-Kanada-Gipfel im Oktober offiziell unterzeichnet wird.
Kurz vor diesen Entscheidungen soll erneut der Protest auf die Straße getragen werden. Getragen von einem breiten Bündnis demonstrieren wir mit weit über hunderttausend Menschen am Samstag, den 17. September in sieben Städten – in Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart. Damit fordern wir auch die Landesregierungen auf, im Bundesrat CETA und TTIP nicht zuzustimmen.
Beide Abkommen und das Dienstleistungsabkommen TiSA setzen öffentliche und gemeinnützige Dienstleistungen und Daseinsvorsorge, kulturelle Vielfalt und Bildungsangebote unter Druck. CETA und TTIP grenzen die Länder des globalen Südens aus, statt zur Lösung globaler Probleme wie Hunger, Klimawandel und Verteilungsungerechtigkeit beizutragen.

Hierfür gehen wir als Grüner Stadtverband am Samstag, den 17. September in Köln auf die Straße. Demonstrieren Sie mit!
(Auftakt der Demonstration in Köln: 12:00 Deutzer Werft (Siegburger Straße), Anreise ÖPNV: Bahnhof Köln Messe/Deutz (ca. 1km Fußweg bis Deutzer Werft)

Verwandte Artikel