Stadtentwicklung

Marktplatzumgestaltung kann nur im breiten Konsens gelingen

In der Sitzung des Stadtrates vom 20.03.2014 wurde deutlich: Grüne und SPD wollen in dieser Stadt gestalten. Und dazu gehört auch der Marktplatz in der Castroper Altstadt. Nach einem nunmehr zehn Jahre währenden Prozess, an dessen Anfang ein Gesamtkonzept zur Umgestaltung des Bandes ‚Busbahnhof – Simon-Cohen-Platz – Lambertusplatz – Marktplatz‘ stand, steht nun ein weitere […]

Weiterlesen »

Eine Gesellschaft für alle?!

Unter dem Titel „Eine Gesellschaft für Alle?!“ wollen wir am 18. Juni 2013 Fragen der Bürgerinnen und Bürgern zu wichtigen sozialpolitischen Themen diskutieren.
„Uns fällt leider auch in Castrop-Rauxel auf, dass ein immer größerer Teil der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land ohne Zugang zu guter Bildung, Arbeit, eigenständiger Existenzsicherung und einem Leben in Selbstbestimmung und […]

Weiterlesen »

Teilstandort der Sekundarschule im Norden genehmigt

Die Grünen sind erleichtert über die Entscheidung des RP vom 14.03.2013. In dieser kündigte die Behörde an, die Bildung eines zweizügigen Teilstandortes der Sekundarschule Süd – am Standort Uferstrasse – zuzulassen.
 
„Damit wird dem Elternwillen Rechnung getragen. Immerhin haben sich 51 Schülerinnen und Schüler für die Schulform „Sekundarschule“ im Norden der Stadt entschieden“, freut sich Dr. […]

Weiterlesen »

Rede auf dem Castroper Klimatag

Mit dem ersten Castrop-Rauxeler Klimatag am 1. September 2012 wurde der Aufschlag zu einem lokalem Masterplan Energiewende gemacht.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Fachpublikum und Kommunalpolitiker diskutierten zusammen mit Bärbel Höhn, wie Klimaschutz „vor Ort“ aussehen kann.
Mit einer Veranstaltungsreihe im letzten Jahr hatten die Castroper Grünen diesen Klimatag mit vorbereitet.
Ratsmitglied Ulrich Werkle stellte in seinem Redebeitrag am […]

Weiterlesen »

Grüne sehen Notwendigkeit für den Einzelhandelsstandort Pallastrasse weiterhin nicht

Bereits seit Jahren setzen sich die Grünen in Castrop-Rauxel für einkonsequente Berücksichtigung der Auswirkungen des demografischen Wandels und der Überhänge bei den Verkaufsflächen im Einzelhandel ein. „Eine logische Betrachtung“ so führt Wagener aus „ist die kritische Haltung zu jeder Ausweitung von Verkaufsflächen im Einzelhandel“. In diesem Zusammenhang betonen die Grünen, dass sie überrascht über die […]

Weiterlesen »

Erklärung zu Medical Park Ruhr

Die Debatten rund um Medical Park Ruhr berühren mehrere Aspekte, die oftmals vermengt werden und deshalb die Klärung erschweren.
Beim Medical Park Ruhr haben wir es mit mindestens folgenden Aspekten zu tun:

Rat und Verwaltung

Die Grünen in Castrop-Rauxel haben das Projekt Medical Park Ruhr schon immer kritisch begleitet und werden dies, wie bei allen anderen […]

Weiterlesen »

Grüne halten Teilschließung des Berufskollegs für möglich

Bert Wagener, hält die Schließung des maroden Bauteils 6 für möglich.
Zwar ist es Beschlusslage im Kreistag und auch Wille des neuen Landrats, dieses Bauteil zu sanieren, gleichwohl fehlt es an substanziellen Finanzmitteln. Woher die sieben Millionen Euro kommen sollen, weiss derzeit niemand.
Wagener führt aus, dass die Finanzsituation durch das jüngst beschlossene Wachstumsbeschleunigungsgesetz der […]

Weiterlesen »

Grüne loben Achtsamkeit von Udo Weber

Die Grünen weisen die Kritik des Bürgermeisters und des Sachkundigen Bürgers Lind entschieden zurück.
Diese bezogen sich auf den Umstand, dass Udo Weber als Grünen-Politiker und Umweltausschuss-Vorsitzender in der ersten Sitzung des Gremiums die Vorlage der Verwaltung zum Bebauungsplan Heerstraße („Wohnen am Wasser”) kritisiert hat.
Detailliert wies Weber darauf hin, dass zum einen der Ratsbeschluss […]

Weiterlesen »

Grüne enttäuscht über Entscheidung der Landesregierung

Enttäuscht über die Entscheidung der Landesregierung äußert sich Manfred
Uhde von den Castroper Grünen: „Die hehren Ziele ‚Regionalentwicklung‘
und ‚Strukturwandel‘ durch die Ansiedlung einer Fachhochschule für
Gesundheitswesen für eine strukturschwache Region haben sich als
Seifenblasen entpuppt. Letztlich hat das Geld entschieden. Die
Bewerbungen aus Städten wie Castrop-Rauxel, Unna oder Dinslaken hatten
keine Chance. Die Landesregierung […]

Weiterlesen »