Frau mit Baum

Notburga Henke mit einem der betroffenen Ginkos

Baumschutzsatzung = Lizenz zum Abholzen

Und wieder einmal fallen in Castrop-Rauxel ausgewachsene Bäume der neuen Baumschutzsatzung zum Opfer. In der Schubertstraße stehen mindestens 7 Ginkgos weniger als 4 m vom nächsten Haus entfernt. Das ist ihr Pech. Sie sollen nun gefällt werden.
Verschlechtertes Mikroklima, fehlender CO²-Speicher, Klimakatastrophe, aussterbende Vögel und Insekten sind hier kein Thema. Am Dienstag (26.02.) werden die Kettensägen kurzen Prozess machen. Diese Bäume werden ersatzlos aus dem Naturkreislauf entnommen.
„Wir fordern die Politik auf, der Baum’schutz’satzung einen ehrlichen Namen zu geben oder besser noch alle Bäume tatsächlich wirkungsvoll zu schützen“, so Notburga Henke von den Grünen.

Verwandte Artikel